Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIEN (awp international) - Der österreichische Energiekonzern OMV schliesst einen kompletten Stopp der libyschen Ölproduktion nicht mehr aus. Aufgrund der aktuellen politischen Unruhen in dem nordafrikanischen Land werde bei OMV ein temporärer Rückgang der libyschen Produktion erwartet, erklärte der Konzern in einer am Dienstagabend verbreiteten Ad-hoc-Mitteilung. Auch ein kompletter Ausfall der Produktion könne nicht ausgeschlossen werden. Die Zahl der Mitarbeiter in Libyen sei auf das Notwendigste reduziert worden.
Nach Angaben des internationalen Öl- und Gaskonzerns machte Libyens Anteil an der Gesamtproduktion des Konzerns im vergangenen Jahr zehn Prozent aus. Für Österreich war Libyen aber zuletzt nach Kasachstan der zweitwichtigste Öllieferant./mib/DP/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???