Navigation

Opel trennt sich von Antwerpen - Zustimmung zu Sozialplan

Dieser Inhalt wurde am 27. April 2010 - 12:00 publiziert

ANTWERPEN/RÜSSELSHEIM (awp international) - Der Autobauer Opel wird sich wie geplant zum Jahresende von seinem Werk in Antwerpen trennen. Die Mitarbeiter an dem belgischen Standort stimmten dem Sozialplan mit grosser Mehrheit zu, wie Unternehmen und Betriebsrat am Dienstag in Rüsselsheim mitteilten. Opel erwartet, dass "eine erhebliche Anzahl der Mitarbeiter" das Unternehmen bis Ende Juni verlässt. Die restlichen Arbeitnehmer werden zum Jahresende ausscheiden. Allerdings wird noch bis Ende September nach einem Investor gesucht. Falls sich kein Interessent findet, wird das Werk zum Jahresende geschlossen. Der US-Mutterkonzern General Motors (GM) will mit der Schliessung des Standorts Überkapazitäten bei Opel abbauen./hqs/DP/edh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?