Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Ergänzt um Details zu den Sparten)
Altdorf (awp) - Die Orascom Development Holding AG (Orascom DH) hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 2010 zwar den Gesamtertrag leicht gesteigert, unterm Strich fiel der Gewinn aber etwas unter Vorjahresniveau aus. Neuigkeiten zum Ausblick gab die Gruppe am Dienstag nicht bekannt.
Der Gesamtertrag stieg um 2% auf 282,6 Mio CHF, der Bruttogewinn um 6% auf 91,4 Mio CHF. Unter dem Strich ergab sich ein Reingewinn von 57,2 (59,7) Mio CHF, entsprechend 4% weniger als im Vorjahr. Die Nettoverschuldung der Gruppe erhöhte sich um 12% auf 346,8 Mio CHF nach 310,3 Mio CHF per Ende 2009.
Mit den vorgelegten Zahlen hat Orascom die Erwartungen der UBS und der Zürcher Kantonalbank (ZKB) beim Umsatz und Reingewinn übertroffen, beim Bruttogewinn lag Orascom in der Mitte der Schätzungen. Die Bank-Analysten hatten mit einem Umsatz von 274,6/264,5 Mio CHF, einem Bruttogewinn von 93,0/86,2 Mio sowie einem Reingewinn von 47,0/43,5 Mio gerechnet.
Weiterhin gutes Wachstum hätten die Hoteleinkünfte gezeigt - sie nahmen um 17% zu. Höhere Margen zusammen mit einem besseren Segmentresultat von 95 Mio CHF (VJ 81 Mio) zeigten, dass sich dieser Bereich von der Wirtschaftskrise erholt habe, so Orascom DH. Der Bruttogewinn im Hotelbereich stieg um 48%, die entsprechende Marge kletterte auf 52% nach 40% im Vorjahr. Die Belegungsrate konnte ebenso gesteigert werden wie der durchschnittliche Zimmerpreis.
Unterdessen sank der Immobilien- und Bauertrag auf 124 (127) Mio CHF. Der Wert verkaufter Einheiten ab Plan sank um 8% auf 70 Mio CHF. Indes stiegen die aus Immobilien-Vorverkäufen zugesicherten Zahlungen, die in den nächsten Quartalen erfolgswirksam werden, um 75% auf 242 Mio CHF. Die Landverkäufe betrugen lediglich noch 0,14 (1,9) Mio CHF. Auch die Bereiche Town Management (-20%) und Reisen (-13%) verbuchten niedrigere Erträge.
Ende Juni verkaufte die Gruppe ihren Anteil am Joud Fund 4 und dessen Tochtergesellschaft El Aqaba Oasis für insgesamt 35,5 Mio USD. Der Kaufpreis werde mit Sachleistungen durch die Akquisition diverser Anlagen in Ägypten, Jordanien und Montenegro im Tausch für die Aktiven des Joud Fund 4 beglichen.
Neue Aussagen zum Ausblick machte Orascom DH nicht. Das Projekt in Andermatt liege weiterhin "auf Kurs", heisst es lediglich. 13 Einheiten mit einem Vertragswert von 27 Mio CHF seien bereits reserviert. Radisson Blu wird nach der Kooperation mit The Chedi das zweite Hotel in Andermatt sein und voraussichtlich 2013 eröffnen. Bei der Bekanntgabe der Zahlen zum ersten Quartal Mitte Mai hatte sich das Unternehmen weiterhin zuversichtlich gezeigt, das Gewinnziel von 120 Mio CHF im Gesamtjahr zu erreichen.
dr/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???