Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jerusalem/Needham (awp) - Die israelische Medizinaltechnikerin Oridion ist im zweiten Quartal 2010 weiter gewachsen. Die Umsatzsteigerung verdankt das an der SIX Swiss Exchange kotierte Unternehmen neben einer erhöhten Nachfrage auch normalisierten Lieferungen an alle Grosskunden. Neben dem Umsatz wurden auch die Profitabilität und der Reingewinn deutlich verbessert. Für den weiteren Geschäftsverlauf äussert sich das Management zuversichtlich und erhöht die bisherigen Prognosen.
Der Umsatz stieg im zweiten Quartal 2010 um 38,5% auf 13,37 Mio USD. Der Bruttogewinn erhöhte sich um 46,2% auf 7,50 Mio USD, bei einer Marge von 56,1 (VJ 53,1)%. Das Betriebsergebnis verdreifachte sich auf 1,65 (0,56) Mio USD, die entsprechende Marge verdoppelte sich in etwa auf 12,3 (5,8%). Unter dem Strich verblieb ein deutlich erhöhter Reingewinn von 1,95 (0,56) Mio USD, wie das im Bereich Kapnographie, also der Messung des Kohlendioxidgehalts in der Atemluft, tätige Unternehmen am Montag mitteilte. Mit den ausgewiesenen Zahlen hat Oridion die Erwartungen zweier Banken leicht übertroffen.
Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 32,3% auf 25,28 Mio USD und der Betriebsgewinn um 38,6% auf 14,18 Mio. Der Reingewinn erhöhte sich substantiell auf 3,15 (0,90) Mio USD.
Das Umsatzwachstum führt Oridion hauptsächlich auf eine Nachfragesteigerung nach Kapnographie-Geräten und -Verbrauchsgütern zurück, kombiniert mit normalen Lieferungen an alle OEM-Partner. Zudem sei es zu kleinen Initialverkäufen an eine Anzahl neuer, im letzten Jahr unterzeichneten OEM-Partnerschaften gekommen, heisst es.
Der Umsatzanteil der Verbrauchsgüter sank im ersten Halbjahr leicht auf 46%, nach 52% in der Vorjahresperiode. Dieser Rückgang sei hauptsächlich auf die wieder normalisierten Hardware-Verkäufe an alle OEM-Partnern sowie auf erste Lieferungen an die neuen Partnern zurückzuführen, heisst es. Die Verbrauchsgüter hätten mit 23% im ersten Halbjahr aber ein solides Wachstum gezeigt. Dieses beruhe auf verbesserten Pflegestandards und unabhängigen Studien, die den Nutzen von Kapnographie für die Patientensicherheit unterstrichen.
Die Steigerung des Betriebsergebnisses und führt das Unternehmen auf die höheren Verkaufsvolumen kombiniert mit Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen zurück.
Die Betriebskosten stiegen im zweiten Quartal um 28,1% auf 5,85 Mio USD. Die höheren Kosten reflektierten anhaltende Investitionen in die Entwicklung einer starken Produktepipeline, in Marketingaktivitäten und in klinische Programme, die die weitere Verbreitung der Microstream-Kapnographie fördern sollen, heisst es.
Das Finanzergebnis betrug im zweiten Quartal 0,43 Mio USD, nach einem Nullertrag im Vorjahr. Die Position Cash und Cashähnliche Erträge betrug per 30. Juni auf 21,91 Mio USD, nach 18,16 Mio USD per Ende Dezember. Der Cashflow aus operativer Tätigkeit wurde im zweiten Quartal mit 1,84 Mio ausgewiesen, nach 2,13 Mio im Vorjahr.
Oridion habe im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr klar von den normalisierten Verkäufen zu allen OEM-Kunden profitiert, wird CEO und Präsident Alan Adler in der Meldung zitiert. Dieses Wachstumsniveau lasse sich im zweiten Halbjahr aber nicht halten, da sich die Verkäufe an die Grosskunden in der Vorjahresperiode, also im zweiten Halbjahr 2009, bereits normalisiert hätten.
Aufgrund der starken Marktnachfrage erhöht Oridion die Anfang März abgegebene Guidance. So wird für 2010 neu ein Umsatzwachstum von rund 25% (zuvor mindestens 20%) erwartet und eine operative Marge von 13-14% (zuvor 12-14%).
Neben den guten Ergebnissen, die für 2010 erwartet würde, bleibe das Vertrauen in die langfristige Geschäftsstrategie und in den Erfolge des Unternehmens "sehr stark", heisst es.
ch/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???