Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATLANTA (awp international) - Die braunen UPS-Transporter rücken wieder öfter aus. Denn nachdem die Wirtschaft anzieht, nimmt auch die Zahl der versandten Pakete zu. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz des US-Marktführers um 13% auf 12,2 Mrd USD. Der Gewinn verdoppelte sich sogar beinahe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 845 Mio USD.
"UPS hat im zweiten Quartal Vollgas gegeben, sogar im Angesicht der gemischten weltwirtschaftlichen Bedingungen", sagte Konzernchef Scott Davis am Donnerstag in Atlanta. Der Umbau im Heimatmarkt laufe besser als erwartet, im internationalen Geschäft wachse UPS schneller als die Konkurrenz.
Davis hob die Gewinnprognose an. Im Gesamtjahr sollen nun bereinigt um Sonderkosten je Aktie 3,35 bis 3,45 USD herauskommen. Bislang hatte sich UPS maximal 3,30 USD zugetraut. Gegenüber dem Krisenjahr 2009 wäre das ein Gewinnsprung um bis zu 50 Prozent. Die Börsianer feierten die Zahlen vorbörslich mit einem Kurssprung um fast 4%./das/DP/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???