Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Grosses Geschäft mit kleinen Tüten: Der Sammelbilder-Hersteller Panini rechnet durch die Fussball- Weltmeisterschaft 2010 mit einem Rekordumsatz aus dem Verkauf von Stickern und Aufklebern in Höhe von 95 Millionen Euro, wie Verlags-Geschäftsführer, Frank Zomerdijk, am Dienstag in Stuttgart sagte. Im vergangenen Jahr erzielte die Deutschland-Tochter des italienischen Verlags 70 Millionen Euro Umsatz.
Das Geschäft mit Fussball-Stickern mache in diesem Jahr rund ein Drittel des Verlags-Umsatzes aus, erklärte Zomerdijk. Anlässlich der Weltmeisterschaft in Südafrika seien 100 Millionen Tüten mit den Sammelbildern verkauft worden. Im kommenden Jahr werde das Geschäft mit Fussball-Stickern voraussichtlich nur zehn Prozent zu den Erlösen beitragen. Das erste Panini-Fussballstickeralbum erschien 1961 in Italien. Das erste deutsche Sammelalbum gab es dann im Fussball-WM- Jahr 1974.
Die Rechte der Sammelbilder für die Bundesliga hat der Panini- Verlag seit der Saison 2009/2010 nicht mehr. Zomerdijk sagte, der Verlag besitze noch die Rechte für die kommende Fussball- Weltmeisterschaft und Europameisterschaft sowie Lizenzen für Sticker von einzelnen Bundesliga-Vereinen.
Panini ist eigenen Angaben zufolge Deutschlands grösster Verlag im Kinder- und Jugendsegment. Das Unternehmen Panini vertreibt auch Bücher und Zeitschriften von Fernsehserien. Der Geschäftsführer schloss Zukäufe in Zukunft nicht aus, um weitere Geschäftsbereiche zu erschliessen.
Das Unternehmen hat seinen Sitz von Nettetal am Niederrhein nach Stuttgart verlegt. In der baden- württembergischen Landeshauptstadt war Panini bereits seit der Übernahme der Stuttgarter Dino entertainment AG im Jahr 2003 mit den Bereichen Magazine, Comics/Mangas, Büchern sowie Produktion und Vertrieb vertreten. Neu dazugekommen sind nun die Geschäftsführung sowie die Sparten Sticker und DVD. Am Standort Stuttgart hat Panini nun 67 Mitarbeiter./ols/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???