Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genf (awp) - Die Pargesa Holding AG weist für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2010 gemäss IFRS einen konsolidierten Reingewinn (nach Minderheiten) von 228,5 Mio CHF aus, nach 47,4 Mio CHF im Vorjahr. Allerdings lasteten im Vorjahr die Beteiligungen an Pernod Ricard und Iberdrola mit 183 Mio CHF auf der Pargesa-Rechnung. Der Betriebsgewinn lag derweil bei 220,9 (VJ Verlust 314,5) Mio CHF, wie die Beteiligungsgesellschaft am Freitag mitteilte.
Insgesamt standen dem Betriebsertrag von 2'404,6 (2'108,7) Mio CHF Aufwendungen von 2'151,0 (2'053,2) Mio CHF gegenüber. Der übrige Aufwand wurden mit 32,7 (VJ Aufwand 370,0) Mio CHF ausgewiesen.
Der ordentliche Beitrag der wichtigsten Beteiligungen wird im ersten Halbjahr mit 273,0 (317,2) Mio CHF beziffert. Der ordentliche Beitrag der übrigen Beteiligungen betrug 9,1 (-1,5) Mio CHF und das ordentliche Ergebnis der Holdinggesellschaften -61,8 (-73,2) Mio CHF. Entsprechend ergab sich ein wirtschaftliches Ergebnis aus ordentlicher Geschäftstätigkeit von 220,3 (242,5) Mio CHF.
Der adjustierte transitive innere Wert von Pargesa beläuft sich per 23. Juli 2010 auf 98,40 (VJ gleiche Zeit: 107,60) CHF pro Aktie. Dieser berechnet sich für die börsengehandelten Beteiligungen anhand der Börsenkurse und der geltenden Wechselkurse sowie für die nicht kotierten Beteiligungen anhand des Eigenkapitals und der geltenden Wechselkurse.
mk/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???