Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zug (awp) - Die Private Equity Holding AG (PEH) hat im Geschäftsjahr 2010/11 (per 31.03.) einen Gewinneinbruch um rund 74% auf 6,0 Mio EUR erlitten. Die Kennzahlen der Gesellschaft hätten sich im Verlauf des Jahres verbessert, teilt allerdings die Beteiligungsgesellschaft am Montag mit. Im ersten Semester wurde denn auch noch ein Verlust von 3,3 Mio EUR ausgewiesen.
Bei der Verbesserung der Kennzahlen verweist PEH auf den Fair Value des Portfolios (+6%), auf die auf 27 von 33% gesunkene Overcommitment-Ration sowie auf die neue Kreditfazilität von 20 Mio EUR, welche ein höheres Sicherheitspolster biete.
Der operative Gewinn verminderte sich auf 7,4 Mio EUR lediglich um 21%. Während im Vorjahr dazu noch positiver Wert aus der Veränderung des fairen Wertes der zum Verkauf stehenden Assets von 13,6 Mio EUR hinzukam, wies diese Kennzahl im abgelaufenen Geschäftsjahr einen negativen Saldo von 1,4 Mio EUR auf. Steuerausgaben verbuchte PEH in beiden Jahren nicht.
Der geprüfte NAV je Aktie lag per 31. März bei 54,21 EUR. Ende Dezember 2010 lag der NAV bei 53,53 EUR und vor einem Jahr bei 55,25 EUR. Der Discount zwischen NAV und Aktienkurs verringerte sich auf 28,9% per 20. Mai 2011.
Der kommenden GV vom 14. Juni wird Bernhard Schürmann neu zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen. Er ist gemäss PEH unabhängiger Vermögensberater und Senior Partner bei einer Vermögensverwaltungsgesellschaft in Zürich.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???