Navigation

PepsiCo mit mehr Gewinn (AF)

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 17:00 publiziert

PURCHASE (awp international) - Der Getränke- und Snackhersteller PepsiCo hat im vergangenen Quartal seinen Gewinn dank niedrigerer Kosten gesteigert. Der Coca-Cola -Konkurrent verdiente mit 1,72 Milliarden Dollar neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz sank in dem am 5. September abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal dagegen um 1,5 Prozent auf knapp 11,1 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Purchase (US-Bundesstaat New York) mitteilte. Den beiden US-Getränkeherstellern hatten in den vergangenen Quartalen eine schwächere Nachfrage nach Softdrinks sowie der wiedererstarkte Dollar zu schaffen gemacht.
Das Getränkegeschäft in Amerika blieb schwierig. Der Umsatz fiel um neun Prozent auf 2,66 Milliarden Dollar und der operative Gewinn um acht Prozent auf 607 Millionen Dollar.
Wachstum gibt es für Pepsi hingegen vor allem in der Region Asien, Mittlerer Osten und Afrika. Dort stieg der Umsatz um neun Prozent auf 1,54 Milliarden Dollar und das operative Ergebnis sogar um knapp die Hälfte auf 297 Millionen.
Zum Konzern gehören neben dem Klassiker Pepsi auch Marken wie Frito-Lay-Chips, Tropicana-Fruchtsäfte und Quaker-Müsli. Das Snack-Geschäft im Heimatmarkt USA blieb stabil. Das Unternehmen ist gerade dabei, seine zwei wichtigsten US-Abfüller zu übernehmen. Dies soll wie geplant Ende 2009 oder Anfang kommenden Jahres abgeschlossen werden, hiess es./so/DP/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?