Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Petroplus Holdings AG verkauft ihre Beteiligung an der Zweckgesellschaft PBF Energy Company. Die Raffineriebetreiberin habe sich mit den Mitteilhabern Blackstone Group und First Reserve grundsätzlich auf die Veräusserung des 32,62-prozentigen Anteils geeinigt, mit dem Petroplus beteiligt sei, teilte das Unternehmen am Sonntagabend mit. Der Verkaufspreis beläuft sich auf 91 Mio USD und soll einen kleinen Gewinn auf das Kapital abwerfen, das Petroplus bisher in PBF investiert hat.
Die Transaktion hänge von der Unterzeichnung eines endgültigen Vertrags ab, die in den nächsten Tagen erwartet werde, hiess es weiter. Den Erwartungen zufolge wird die Transaktion im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen.
Jean-Paul Vettier, CEO von Petroplus, verwies in der Mitteilung auf drei Gründe für die Transaktion. Es sei erstens derzeit am wichtigsten, die Ressourcen des Unternehmens auf das Kerngeschäft in Europa zu konzentrieren und Strategien zu verfolgen, die die Wettbewerbsfähigkeit der bestehenden Substanzwerte verbesserten. Zweitens dürfte Petroplus besser in der Lage sein, attraktivere Anlagen zu erwerben, wenn es sich auf Gelegenheiten in Europa konzentriere, sagte er.
Und drittens wolle PBF mit hohem Tempo in den USA expandieren. "Dies würde grosse Investitionen von Petroplus erfordern, damit wir unsere Stellung als der grösste Anteilseigner innerhalb der Partnerschaft beibehalten. Angesichts der schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen hat der Verwaltungsrat entschieden, dass das Aufbringen zusätzlichen Kapitals zur Unterstützung einer solchen Expansion nicht im besten Interesse der Aktionäre wäre", wird Vettier in der Mitteilung zitiert.
Petroplus hatte PBF Anfangs 2008 gemeinsam mit der Blackstone Group und der First Reserve gegründet. Ziel war die Übernahme von Rohölraffinerie-Kapazitäten in den USA. Jeder der Partner beteiligte sich mit einem Eigenkapital von 667 Mio USD, wie damals verlautete.
cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???