Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TUNIS/PARIS (awp international) - Drei Wochen nach dem Sturz von Staatschef Zine el Abidine Ben Ali hat die tunesische Übergangsregierung das Ende des Ausnahmezustand im Land angekündigt. Die seit Mitte Januar geltende nächtliche Ausgangssperre und die anderen Sonderregelungen sollten in der kommenden Woche aufgehoben werden, sagte Tourismusminister Mehdi Houas am Freitag in Tunis. Die Sicherheitslage habe sich in den letzten Tagen deutlich verbessert. Ministerpräsident Mohamed Ghannouchi hatte kurz zuvor eine Delegation des Europaparlaments in Tunis empfangen. Sie will das Land beim Übergang zur Demokratie unterstützen.
Zahlreiche Tunesier brachten am Freitag ihre Unterstützung für die Regimegegner in Ägypten bei einer Demonstration zum Ausdruck. Rund 1000 Menschen forderten vor der ägyptischen Botschaft in Tunis friedlich einen Rücktritt des 82-jährigen Machthabers Husni Mubarak./swi/aha/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???