Navigation

POLITIK/CH/Finanzminister Schäuble: Strengere Regeln für Finanzmärkte

Dieser Inhalt wurde am 30. April 2010 - 15:59 publiziert

BERLIN (awp international) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) leitet weitere Schritte für strengere Regeln auf den Finanzmärkten ein. Damit sollen vor allem der Anlegerschutz verbessert, bestimmte Spekulationen an den Börsen eingedämmt sowie feindliche Übernahmen von Unternehmen erschwert werden. Das geht aus einem am Freitag bekanntgewordenen Diskussionsentwurf des Finanzministeriums für ein "Gesetz zum besseren Schutz von Anlegern und der Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte" hervor.
Dieser war für April angekündigt worden und liegt jetzt den Ressorts zur Abstimmung vor. Erste Pläne hatte Schäuble bereits Anfang März vorgelegt. Das Kabinett soll im Sommer entscheiden./sl/DP/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?