Navigation

POLITIK/GB: Cameron ist neuer Premierminister von Grossbritannien (AF)

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 21:48 publiziert

LONDON (awp international) - Der Chef der Konservativen, David Cameron, ist neuer Premierminister von Grossbritannien. Er akzeptierte am Dienstagabend in London die Einladung der Queen, eine neue Regierung zu bilden. Zusammen mit seiner Frau Samantha fuhr Cameron nach der Unterredung mit der Königin vom Buckingham Palast zur Downing Street. Dort wollte er eine Ansprache halten. Kurz vor Camerons Einladung bei der Queen war Gordon Brown als Premierminister zurückgetreten.
Damit haben die konservativen Tories nach 13 Jahren die Macht von der Labour-Partei übernommen. Cameron ist mit 43 Jahren der jüngste Regierungschef seit 1812. Es wird erwartet, dass die Tories mit den Liberaldemokraten ein Bündnis bilden werden. Denn die Konservativen hatten bei der Wahl am Donnerstag keine absolute Mehrheit bekommen. Es wäre die erste Koalition seit rund 70 Jahren.
Grösste Herausforderung für die neue Regierung ist nun, die wirtschaftliche Lage des Landes und die haushohe Verschuldung in den Griff zu bekommen./reu/DP/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?