Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

POLITIK/Wieder Proteste gegen Sparmassnahmen in Griechenland

ATHEN (awp international) - Tausende Griechen sind in Athen erneut gegen den harten Sparkurs der griechischen Regierung auf die Strasse gegangen. Die Zahl der Demonstranten am Montag war aber deutlich kleiner als am Vortag, als mehr als 100.000 Menschen den Platz vor dem Parlament gefüllt hatten. Aufgerufen zu den Protesten hatte vor allem die Bewegung der "Empörten Bürger", die sich über das Internet organisiert.
Auch am Montag riefen die Demonstranten "Diebe, Diebe" in Richtung des Parlaments. Einige Demonstranten machten auch die EU und Bundeskanzlerin Merkel verantwortlich für ihre Misere. Auch Touristen waren unter den Demonstranten und informierten sich über die Lage im Land. Die Proteste verliefen friedlich. Die Organisatoren erklärten, "solange es geht" gegen die Sparmassnahmen demonstrieren zu wollen./tt/DP/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.