Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Burkhalter in der "Höhle des Löwen"

Erstmals seit 8 Jahren ist mit Didier Burkhalter ein nicht zur SVP gehörender Bundesrat wieder an der Albisgüetli-Tagung der SVP aufgetreten. Er rief zu Vertrauen in die Politik und Respekt auf. Christoph Blocher stimmte seine Partei aufs Wahljahr 2011 ein.

Gegenseitiger Respekt, Freiheit, Verantwortung, Sicherheit und Vertrauen bildeten die Basis für das politische Zusammenleben in der Schweiz, sagte Burkhalter am Freitag in Zürich. Er ist seit 2002 und damit nach Kaspar Villiger der erste Bundesrat einer anderen Partei, der der Einladung der SVP des Kantons Zürich zur traditionellen Albisgüetli-Tagung Folge geleistet hat.

Es sei nichts dagegen einzuwenden, wenn sich die Regierungspartei SVP in manchen politischen Fragen gegen die Regierung stelle. "Wichtig scheint mir aber, dass man bei allen politischen Differenzen die Gemeinsamkeiten nicht aus den Augen verliert", sagte Burkhalter. Auch der Regierung sollte Vertrauen entgegengebracht werden.

Eine besondere Verantwortung trügen die Politiker auch in Bezug auf den gegenseitigen Respekt. Denn je härter um Positionen gerungen werde, desto wichtiger sei es, andere Menschen und den politischen Gegner zu respektieren.

Der ehemalige Bundesrat Blocher hatte zuvor nicht gegeizt mit scharfer Kritik an Bundesrat, "Classe politique" und politischen Gegnern. Die SVP sei die einzige Regierungspartei, welche die Schweiz nicht in die EU führen und damit kaputtmachen wolle, gab er zu verstehen.

Damit sei auch klar, dass die Wahlen 2011 zur wichtigsten Sachabstimmung würden: "Es geht für oder gegen die Schweiz."

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×