Navigation

Die Lobbyisten der Energiewende

Die Wintersession des eidgenössischen Parlaments, die nächsten Montag beginnt, wird von einem Thema dominiert werden: Der Debatte über die Energiestrategie 2050. Die grosse Parlamentskammer wird zuerst das Massnahmenpaket des Bundesrats beraten, das den Atomausstieg ohne fixes Abschaltdatum zementiert. Es sieht auch strengere CO2-Grenzwerte für Neuwagen und ein Förderprogramm zur Sanierung von schlecht isolierten Gebäuden vor. Die wichtigsten Player führen seit Tagen Hintergrundgespräche mit Parlamentariern und Journalisten. 

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2014 - 10:56 publiziert
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.