Navigation

Junge und Romands sind kritischer

Eine Mehrheit der Schweizer Bevölkerung steht hinter den bilateralen Verträgen mit der EU. Dies zeigt die erste neue Umfrage ein Jahr nach der Abstimmung über die Masseneinwanderungs-Initiative. Aber die Studie zeigt auch, dass junge Menschen und die Romandie skeptischer geworden sind. (swissinfo.ch/SRF)

Dieser Inhalt wurde am 24. März 2015 - 11:37 publiziert
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen