Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Forderung der Wirtschaftsverbände "Zuwanderung drosseln, statt abwürgen"

Wenige Tage bevor die Schweizer Regierung den Entwurf eines Kontingentssystems in die Vernehmlassung schicken will, das sich am Wortlaut der Masseneinwanderungs-Initiative (MEI) orientiert, präsentieren die Wirtschaftsverbände Economiesuisse und Arbeitgeberverband einen Dreipunkteplan für die Umsetzung: Eine Schutzklausel im Freizügigkeitsabkommen mit der EU, Ausschöpfung des inländischen Potentials und weniger Staatsangestellte.

Die Wirtschaftsverbände interpretieren die Volksabstimmungen vom 9. Februar 2014 (MEI) sowie jene vom 30. November 2014 (Ecopop) dahingehend, dass die Bevölkerung zwar eine spürbare Reduktion der Nettozuwanderung, aber den bilateralen Weg mit der EU nicht gefährden wolle.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz