Navigation

Radio- und Fernsehgebühren werden gesenkt

365 Franken im Jahr oder ein Franken pro Tag: Das ist die Empfangsgebühr für Radio und Fernsehen, die ab 2019 grundsätzlich alle Schweizer Haushalte bezahlen müssen, unabhängig davon, ob sie über Empfangsgeräte verfügen.

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2017 - 08:28 publiziert
swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 18.10.2017)
Externer Inhalt

Der Bundesrat legte am Mittwoch auch den Abstimmungstermin für die No-Billag-Initiative fest: Die Abstimmung findet am 4. März 2018 statt. Die Initiative verlangt, dass die Radio- und Fernsehgebühren in der Schweiz abgeschafft werden. Mit den Billag-Abgaben werden unter anderem auch die Programme von SRF oder swissinfo.ch finanziert.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.