Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Der Sportwagenbauer Porsche will seine Dividende kräftig erhöhen. Die Vorzugsaktionäre sollen für das Rumpfgeschäftsjahr 2010 (August bis Dezember 2010) pro Aktie 0,50 Euro erhalten, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Für das Geschäftsjahr 2009/2010 waren es 0,10 Euro pro Aktie.
Insgesamt könnten für das Rumpfgeschäftsjahr 2010 bis zu 80 Millionen Euro als Dividende ausgeschüttet werden, hiess es. Sämtliche Stammaktionäre - also die Eignerfamilien Porsche und Piëch sowie das Golf-Emirat Katar - hätten erklärt, dass sie an der Dividendenausschüttung für das Rumpfgeschäftsjahr nicht teilhaben werden und dass die Dividende ausschliesslich an die Vorzugsaktionäre ausgeschüttet werden solle.
Porsche hatte in dem Rumpfgeschäftsjahr Rekorde bei Ergebnis und Umsatz eingefahren. Mit Hilfe des Rumpfgeschäftsjahres will Porsche seinen Berichtszeitraum an Europas grössten Autobauer VW anpassen. Porsche soll in den VW-Konzern integriert werden./hoe/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???