Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lissabon (awp/sda/dpa) - Für das hoch verschuldete Portugal hat sich die Lage am Kapitalmarkt weiter entspannt. Am Mittwoch konnte sich das Land erneut erfolgreich refinanzieren.
Es seien Geldmarktpapiere über 762 Mio EUR mit einer Laufzeit von sechs Monaten platziert worden, teilte die portugiesische Schuldenagentur mit. Das Land nahm damit deutlich mehr auf als die geplanten 600 Mio EUR.
Portugal hatte - wie Spanien und vor allem Griechenland - mit sich rapide verteuernden Kapitalmarkt-Konditionen im Zuge der Schuldenkrise zu kämpfen.
Positiv sei vor allem der deutliche Rückgang der Zinsen für die Kreditaufnahme Portugals zu werten, sagten Händler. Der Durchschnittszins lag mit 1,947 Prozent deutlich niedriger als bei der letzten vergleichbaren Auktion im Mai.
Damals hatte er noch 2,955% betragen. Das war allerdings noch vor der Verabschiedung des Milliarden-Rettungspakets für die Schuldensünder der Euro-Zone. Die Auktion war 1,8-fach überzeichnet.
Der Euro-Kurs stieg nach der Auktion wieder über die Marke von 1,26 USD. Auch die Aktienmärkte reagierten positiv.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???