Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LISSABON (awp international) - Nach Irland hat sich auch Portugal erfolgreich am Anleihemarkt refinanziert. Insgesamt platzierte das hochverschuldete Land 750 Millionen Euro am Markt mit Laufzeiten von vier bis zehn Jahren, teilte die portugiesische Schuldenagentur (IGCP) am Mittwoch in Lissabon mit. Der Markt verlangte jedoch merklich höhere Zinsen als zuletzt. Portugal war zuletzt gemeinsam mit Irland wieder verstärkt in den Fokus der Märkte gerückt. Nachdem Irland bereits am Dienstag erfolgreich am Markt aktiv war, beruhigte sich die Lage am europäischen Anleihenmarkt wieder.
Die Rendite der zehnjährigen Anleihe stieg im Vergleich zur Auktion im August von 5,312 Prozent auf 6,242 Prozent. Sie war 4,9-fach (August 1,8-fach) überzeichnet. Das Volumen lag bei 300 Millionen Euro.
Die Rendite der vierjährigen Anleihen stieg im Vergleich zur letzten Auktion im Juli von 3,621 Prozent auf 4,695 Prozent. Sie war 3,5-fach (Juli 3,1-fach) überzeichnet. Die Zuteilung lag bei 450 Millionen Euro.
Die Renditen von zehnjährigen Staatsanleihen sanken nach der Veröffentlichung der Zahlen von 6,19 Prozent am Vortag auf 6,13 Prozent. Der Eurokurs baute nach den Daten seine Kursgewinne aus und stieg auf ein Tageshoch von 1,3394 US-Dollar./MNI/jsl/jha/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???