Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LISSABON (awp international) - Portugals Präsident Aníbal Cavaco Silva hat nach der erfolgreichen Emission von Staatsanleihen vor übertriebenen Hoffnungen gewarnt. "Dies ist nur ein Anfang", sagte der Staatschef am Mittwoch in der Kleinstadt Seia im Norden des Landes. Die Aufnahme von frischem Geld auf dem Kapitalmarkt sei "nicht schlecht" verlaufen.
"Aber die Regierung hat noch sehr viel Arbeit vor sich." Portugal dürfe sich keinen Illusionen hingeben. Portugal hatte bei der mit Spannung erwarteten Emission insgesamt knapp 1,25 Milliarden Euro in die Staatskasse gebracht. Cavaco Silva befindet sich derzeit im Wahlkampf. Der konservativ-liberale Politiker kandidiert bei der Präsidentenwahl am 23. Januar für eine zweite Amtszeit./hk/DP/jha

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???