Navigation

PostFinance beteiligt sich am internationalen Finanznetzwerk SWIFT

Dieser Inhalt wurde am 07. Oktober 2009 - 11:50 publiziert

Bern (awp) - Die zur Schweizerischen Post gehörende PostFinance AG hat sich am internationalen Finanznetzwerk SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecomunication) beteiligt. Damit werde die Stellung im internationalen Zahlungsverkehr gestärkt, teilte die Finanzdienstleisterin am Mittwoch mit.
Mit dem Kauf der ersten SWIFT-Aktie ist PostFinance "beteiligtes Finanzinstitut" und damit vollwertiges Mitglied bei SWIFT. Dies sei ein weiterer Schritt zur Stärkung des Kerngeschäfts, des nationalen und internationalen Zahlungsverkehrs, heisst es.
Durch die Mitgliedschaft hat das Unternehmen uneingeschränkten Zugang zu Dienstleistungen des Netzwerks, was vor allem im Geschäftskundenbereich Vorteile bringt. Grosskunden, die direkt an SWIFT angeschlossen seien, könnten so ihre Schnittstellen im nationalen und internationalen Finanzgeschäft reduzieren und dadurch Kosten senken, schreibt das Institut.
Im vergangenen Jahr wickelte PostFinance 6,7 Mio Transaktionen im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr ab. Neben SWIFT wickelt PostFinance den internationalen Zahlungsverkehr über Eurogiro ab.
are/ch/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?