Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp) - PostFinance hat im ersten Halbjahr 2010 den Gewinn vor Steuern (EBT) um 37% auf 274 Mio CHF gesteigert. Dies sei auf die höheren Kundenvermögen, den Erfolg im Anlagegeschäft und auf die Kostendisziplin zurückzuführen, teilte der Finanzdienstleister der Post am Donnerstag mit.
Die Zahl der Kunden stieg um 53'000, es seien 87'000 neue Konten eröffnet worden. Damit betreut die PostFinance 2,7 Mio Kunden. Das verwaltete Kundenvermögen stieg im Vergleich zum Jahresdurchschnitt 2009 um 8,3 Mrd CHF auf 81,6 Mrd CHF.
Auch das Hypothekarvolumen stieg auf 2,92 Mrd CHF von 2,67 Mrd CHF Ende 2009 an. Der konservative Umgang mit Risiken habe sich bewährt und werde trotz des sich verschärfenden Wettbewerbs fortgesetzt. Bislang seien keine Ausfälle bei Hypotheken zu verzeichnen.
Der Blick in die Zukunft ist zuversichtlich. "Trotz der weiterhin unsicheren Lage an den internationalen Finanzmärkten dürfte PostFinance das Vorjahresergebnis übertreffen", wird der Konzernleiter der Post und Leiter PostFinance Jürg Bucher zitiert.
Die Post wird ihr Halbjahresergebnis Ende August veröffentlichen.
dr/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???