Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Precious Woods Holding AG im ersten Halbjahr 2010 einen Rückgang der Gesamteinnahmen um 4,2% auf 42,9 (VJ 44,8) Mio USD erlitten. Die Einnahmen aus Holz- und Stromverkäufen gingen um 3,7% auf 39,3 (40,8) Mio USD zurück. Der Betriebverlust vergrösserte sich auf 6,7 (-3,7) Mio USD. Unter dem Strich verblieb ein Reinverlust von 8,9, nach einem Vorjahresverlust von 4,8 Mio USD, wie das in der Waldbewirtschaftung tätige Unternehmen am Montag mitteilt.
Zum Verlust im ersten Halbjahr hätten hauptsächlich vier Ursachen beigetragen: negativen Auswirkungen des Exportverbots von Rundholz aus Gabun, ein unerwarteter Verlust von gelagerten Hölzern in Brasilien, zu hohe Fixkosten im Verhältnis zu den Umsatzzahlen in Brasilien und ein gegenüber dem Vorjahr um 2,4 Mio USD geringere Nettozuwachs der biologischen Aktiven in Zentralamerika, heisst es.
Die unbefriedigende Ertragslage per Mitte 2010 sei für Verwaltungsrat und Geschäftsleitung eine herbe Enttäuschung, da mit Hochdruck am tiefgreifenden Turnaround gearbeitet werde, so die Mitteilung. Zur Behandlung der oben genannten Ursachen seien seit Herbst 2009 verstärkt und ab Beginn dieses Jahres zusätzliche Massnahmen ergriffen worden. Ihre Wirkung brauche indes mehr Zeit als vorhergesehen. Das Management rechne mit zunehmender Wirkung der Massnahmen und einen Abschluss des Turnarounds im nächsten Jahr.
ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???