Preise für "herausragende Tourismusprojekte"

Montreux Riviera, das Verkehrshaus Schweiz, die Matterhorn Valley Hotels sowie drei weitere Tourismusprojekte sind mit dem Tourismuspreis Schweiz, dem "Milestone 2009", ausgezeichnet worden.

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2009 - 09:00 publiziert

Der ersten Preis geht an "Montreux Riviera". Die Kooperation der Regionen Montreux, Vevey und Lavaux verleihe der gesamten Region neue Stärke, begründen die Preisverleiher die Vergabe des nach ihren Angaben wichtigsten Tourismuspreises der Branche.

Mit dem zweiten Preis wurde die Entwicklung des Verkehrshauses Schweiz "weg vom statischen Museumsbetrieb hin zu einem dynamischen, multifunktionellen Themenpark" gewürdigt.

Die Matterhorn Valley Hotels wurden für ihr Managementsystem mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Das Modell mit sieben Familienbetrieben habe "Vorbildcharakter" für die Zusammenarbeit von kleineren und mittleren Betrieben.

Daneben wurden drei Sonderpreise verliehen: Die neue Monte-Rosa-Hütte des Schweizerischen Alpenclubs SAC erhielt den Sonderpreis Nachhaltigkeit für die "gelungene Verknüpfung von hervorragender Architektur und modernster Technologie". Sie sei ein "Aushängeschild" des Schweizer Bergtourismus.

Der Nachwuchspreis geht an die Hotelpartner GmbH für ihre "bisher einzigartige Methode des Yield Managements". Professor Peter Keller, Leiter Tourismus beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er habe die Schweizer Tourismuspolitik nachhaltig geprägt und die Branche gefördert.

Der Tourismuspreis Schweiz wird von der htr hotel revue mit hotelleriesuisse als Trägerin verliehen und im Rahmen eines Seco-Förderprogramms mitgetragen.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen