Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Das Management der Cicor Technologies AG gibt sich weiterhin zuversichtlich. Seit gut einem Jahr erfülle das Unternehmen die in Aussicht gestellten Veränderungen. Der Kapitalmarkt habe entsprechend freundlich reagiert, sagt CEO Roland Küpfer mit Blick auf den guten Kursverlauf der Aktie im Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (FuW, Vorabdruck, 15.01.). "Der tiefe Euro belastet zwar das Ergebnis, doch trotzdem werden wir die Erwartungen der Investoren erfüllen", so der CEO zum Geschäftsverlauf 2010.
Bereits Ende August hatte sich die Unternehmensleitung bei der Präsentation des Halbjahresergebnisses optimistisch gezeigt und "nachhaltig positive operative Ergebnisse" in Aussicht gestellt.
Das Geschäftsmodell von Cicor passe in die heutige, globalisierte Produktionslandschaft. "Der von uns anvisierte Markt beläuft sich auf 2,5 Mrd CHF. Wir haben noch einiges vor. Die Börse sieht vielleicht noch nicht alle unsere Möglichkeiten", sagt der CEO weiter.
Zur Strategie würden organisches Wachstum, Akquisitionen und Umsatzsteigerungen mit grossvolumigen Projekten gehören. Dabei wolle man in den USA vor allem Technologie und in Asien Marktsegmente sowie Kapazitäten hinzu kaufen. Unternehmenszukäufe würden so geprüft, hiess es weiter.
Was einzelne Produkt anbetrifft, sieht der CEO mit der Dünnfilmtechnologie "interessante Möglichkeiten", unter anderem in Kreditkarten. Zudem habe man in der Medizinaltechnologie anspruchsvolle Produkte etabliert. "Daneben arbeiten wir an einer innovativen Technologie, der wohl schon bald der Durchbruch gelingen wird", stellt Küpfer in Aussicht.
rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???