Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ROM (awp international) - Daimler will nach einem Bericht der römischen Tageszeitung "La Repubblica" die Fiat-Lastwagensparte für neun Milliarden Euro kaufen. Allerdings handele es sich dabei um ein "Vor- Angebot" für die abgespaltene Sparte des italienischen Autokonzerns. Wie die Zeitung am Mittwoch ohne Quellen zu nennen schreibt, will Fiat allerdings 10,5 Milliarden Euro für das Unternehmen. Die Verkaufsgespräche seien auf Eis gelegt worden, und zwar bis zum geplanten Börsengang von Fiat Industrial, in der die Italiener das Lastwagen- und Traktorengeschäft gebündelt haben. Der Börsengang ist bis zu Jahresende vorgesehen.
Die Deutschen hätten ein Interesse daran, sich auf dem Feld der Lastwagen, Traktoren und Landmaschinen zu verstärken. Die Turiner Autobauer könnten mit einem Verkauf ihre Schulden konsolidieren und auf die Suche nach neuen Erwerbungen und Allianzen für ihren Konzern gehen. In diesem Herbst sei das Augenmerk von Fiat-Chef Sergio Marchionne aber zunächst auf den geplanten Börsengang von Fiat Industrial gerichtet./ka/DP/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???