Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Die deutschen Maschinenbauer beklagen zu hohe bürokratische Hürden für Ausfuhren in wichtige Länder wie etwa China, Indien, Russland oder Brasilien. Das berichtet die "Stuttgarter Zeitung" (Mittwochausgabe). Die Exporte würden von den zuständigen Behörden genau untersucht, um zu verhindern, dass die Maschinen auch für die Produktion von Rüstungsgütern verwendet werden könnten. Wirtschaftsministerium und Aussenministerium schöben sich die Verantwortung gegenseitig zu. Durch die Verzögerungen könnten Aufträge verloren gehen, kritisiert der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) laut der Zeitung. Besonders betroffen seien die Hersteller von Werkzeugmaschinen. Der Maschinenbauer Hermle in Gosheim bei Tuttlingen denke bereits über den Aufbau einer Produktion im Ausland nach, berichtet die Zeitung./avg/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???