Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Nach dem Schneechaos auf der Schiene will die Deutsche Bahn AG schnell 360 Millionen Euro in neue Fernzüge investieren. Der Konzern werde 27 Doppelstockzüge mit 135 Wagen anschaffen und bereits ab Dezember 2013 einsetzen, berichtet "Die Welt" (Mittwoch). Die kurze Lieferzeit sei möglich, weil die Bahn beim Hersteller Bombardier für den Regionalverkehr bestellte Doppelstockwagen als Fernzüge umrüsten lasse.
Damit werde die Bahn AG erstmals Doppelstockwagen im Fernverkehr einsetzen. Die Doppelstöcker sollen rund 200 alte IC-Wagen ersetzen. Diese würden zum grössten Teil so aufgearbeitet, dass sie im Notfall als Reserve dienen könnten, schreibt das Blatt. Die Doppelstockwagen seien wenig störanfällig und günstiger in Anschaffung und Wartung als die geplanten IC-Züge. Der Vorsitzende des Fahrgastverbandes Pro Bahn, Karl-Peter Naumann, bezeichne die Pläne als "gutes Notkonzept"./hn/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???