Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Dem Verwaltungsrat der Geberit AG erwächst Widerstand gegen das vorgeschlagene Doppelmandat von Konzernchef Albert Baehny. Der Anlagefonds Saraselect schlägt den Kaba-Konzernchef Rudolf Weber zur Wahl in den Verwaltungsrat vor, schreibt die "Finanz und Wirtschaft" (FuW, Ausgabe 5.3.) mit Verweis auf das entsprechende Traktandierungsbegehren. Im Schreiben der Saraselect an Geberit Noch-VRP Günter Kelm heisst es zudem, dass Herr Weber die Fähigkeiten mit sich bringt, allenfalls das Präsidium des Verwaltungsrates zu übernehmen, berichtet die "SonntagsZeitung" (SoZ, Ausgabe 6.3.), welcher das Schreiben vorliegt.
Wie die FuW unter Berufung auf institutionelle Anleger weiter berichtet, hat sich Geberit kundig gemacht, ob das geplante Doppelmandat als problematisch betrachtet wird.
gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???