Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

PRESSE/Holcim in den USA mit Klage wegen Umweltschutzgesetzen konfrontiert

Zürich (awp) - Die USA verklagen einem Pressebericht zufolge die US-Tochter des Zementherstellers Holcim. Laut "Handelszeitung" (HaZ, Vorabdruck der Ausgabe vom 23. Juni) wirft die Generalstaatsanwaltschaft der Tochter vor, jahrelang gegen Umweltschutzgesetze verstossen zu haben. Dies habe Holcim bestätigt, so die Zeitung.
Der Staatsanwalt habe das zuständige Bezirksgericht aufgefordert, Holcim den Weiterbetrieb der Fabrik zu untersagen, solange die Gesetze nicht eingehalten würden. Zudem sei das Unternehmen mit bis zu 37'000 USD pro Tag zu büssen für die Zeit, in der das Werk gegen das Gesetz verstossen habe. Insgesamt könne die Busse bis zu 100 Mio USD betragen.
Holcim weist die Vorwürfe zurück. "Die Tochter-Gesellschaft in den USA ist der Meinung, dass sie die Bestimmungen eingehalten hat und dass das Bussenrisiko für die Gesellschaft nicht materiell ist", heisst es vom Konzern laut "HaZ".
dm/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.