Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der Nahrungsmittelkonzern Kraft Foods hat wegen der stark gestiegenen Preise für Rohkaffee den Staat zum Eingreifen aufgefordert. "Wir brauchen mehr Transparenz im Kaffeehandel. Ähnlich wie in den USA muss ein Gesetz auch bei uns dafür sorgen, dass Händler, die an den Börsen mit Lebensmitteln Geschäfte machen, eindeutig zu identifizieren sind", sagte der Chef des Kaffeegeschäfts von Kraft Foods in Europa, Hubert Weber, der "Welt am Sonntag".
Ausserdem müssten die Mengen der gehandelten Rohware begrenzt werden. Der Manager verwies als Beispiel auf den Dodd/Frank Act in den USA, der den Eigenhandel von Banken und anderen Investoren einschränkt. Der Konzern ist mit Marken wie Jacobs, Hag oder Carte Noir weltweit einer der grössten Kaffee-Verkäufer.
"Kaffee ist seit einem halben Jahr eine der Top-Wetten der Finanzwelt geworden. Ob die Blase platzt oder ob das noch eine Weile so weitergeht, kann heute niemand wissen", sagte Weber. Wer nicht wolle, dass dadurch Lebensmittelpreise in die Höhe getrieben würden, müsse den Markt regulieren.
Der Rohkaffeepreis ist in den vergangenen Monaten um 50 Prozent gestiegen und hat an den wichtigsten Börsen in New York und London Rekordhöhen von weit mehr als zwei Dollar für ein Pfund erreicht. Kaffeekonzerne machen Hedgefonds und Spekulanten dafür verantwortlich. In der Europäischen Union gibt es bereits Pläne, die Spekulation an den Lebensmittelmärkten einzuschränken. In Deutschland hat Verbraucherministerin Ilse Aigner zuletzt den Kampf gegen die Lebensmittel-Spekulation angekündigt./hgo/DP/nmu

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???