Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni will bei der Bereinigung der Autozuliefererbranche treibende Kraft sein. "Wir werden einen aktiven Part bei der Konsolidierung spielen", sagte Leoni-Chef Klaus Probst im Gespräch mit der "Welt" (Dienstagausgabe). In den vergangenen zwölf Jahren hat die im MDax notierte Nürnberger Gesellschaft bereits mehr als zwei Dutzend Firmen übernommen.
Zuletzt kaufte Leoni Mitte Juli das auf optische Fasertechnologien spezialisierte US-Unternehmen RoMack. Regionale Schwerpunkte bei den Zukäufen sind nach Angaben von Probst weiter die USA sowie vor allem Asien. In China soll der Umsatz in den kommenden drei Jahren verdreifacht werden, bekräftigte Probst frühere Aussagen. Der Grossteil des Wachstums dort solle aber organisch erfolgen.
Langfristig kann sich Leoni neben Kabeln und Drähten sowie den Bordnetzsystemen eine dritte Säule im Konzern vorstellen. Dabei denkt Probst an Investitionen und Zukäufe in Bereichen wie Sensorik, Elektronik oder Steckersysteme. "Das wird jedoch frühestens in vier bis fünf Jahren ein Thema werden."
Leoni hat bereits erste Zahlen zum ersten Halbjahr veröffentlicht und die Jahresprognose deutlich angehoben. Der Konzern verdoppelte seine Erwartungen für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf rund 100 Millionen Euro. Der Umsatz soll 2010 zwischen 2,6 Milliarden und 2,7 Milliarden Euro liegen und damit um 20 bis 25 Prozent zum schwachen Vorjahr zulegen. Im ersten Halbjahr betrug das EBIT rund 57 Millionen Euro. Der Umsatz stieg auf 1,4 Milliarden Euro./dct/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???