Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der Vorstandschef des Handelskonzerns Metro , Eckhard Cordes, will die Warenhaustochter Kaufhof noch in diesem Jahr an den Mann bringen. Wenn nicht die Finanzwelt wieder einen Rückfall erleide, dann könne Kaufhof 2010 verkauft werden, sagte Cordes der "Financial Times" (Dienstagausgabe). Es gebe Interesse von Finanzinvestoren an der Kaufhaus-Kette aber noch keine formellen Gespräche.
Cordes hatte im Frühjahr 2008 den Kaufhof auf die Verkaufsliste gesetzt. Seitdem habe Metro auch immer wieder Kontakt mit interessierten Investoren gehabt, sagte Cordes. Durch die Krise war aber kein Verkauf zustande gekommen. Die Finanzierung dürfte nun kein Problem mehr sein, so der Manager. Laut "FT" könnte Metro womöglich einen Minderheitsanteil an der Kette behalten.
Cordes wiederholte erneut, dass eine Zusammenführung von Kaufhof mit Teilen des Konkurrenten Karstadt aus seiner Sicht sinnvoll sei. Cordes hatte vergangenes Jahr bereits vor der Insolvenz Karstadts Interesse an der Übernahme einiger Filialen angemeldet. Der Karstadt-Insolvenzverwalter will die Kette aber nur als Ganzes verkaufen. Bis Ende April muss ein Käufer gefunden sein, sonst droht Karstadt die Zerschlagung. Kreisen zufolge gibt es auch bei den Finanzinvestoren Kandidaten, die sowohl Interesse an Kaufhof als auch an Karstadt haben./she/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???