Navigation

PRESSE/Morgan-Stanley-Fonds droht Milliardenverlust

Dieser Inhalt wurde am 15. April 2010 - 09:10 publiziert

HAMBURG/BERLIN (awp international) - Der US-Investmentbank Morgan Stanley droht Presseberichten zufolge ein Milliardenverlust mit einem Immobilienfonds. Mit 5,4 Milliarden US-Dollar entspräche das Minus nahezu zwei Dritteln des gesamten Fondsvermögens, berichten "Financial Times", "Financial Times Deutschland" und "Die Welt" am Donnerstag.
Der Fonds mit dem Namen MSREF VI habe sich an Dutzenden Bürogebäuden beteiligt. Der "Welt" zufolge soll nun das Berliner Sony-Center verkauft werden. Laut "FT" und "FTD" sind der Turm der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt und das Neue Kranzler Eck in Berlin von den Verlusten betroffen. Der Immobilienfonds gilt als einer der grössten der Welt./stw/nl/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?