Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER (awp international) - Die Norddeutsche Landesbank hat einem Bericht zufolge eine Strafanzeige gegen einen Ex-Manager ihrer Schweizer Tochter, der Skandifinanz Bank, gestellt. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" meldete, soll der Banker von einer Handelsfirma einen Sportwagen und über Umwege Darlehen von mehreren hunderttausend Schweizer Franken erhalten haben. Die Zwischenfinanzierungen für Scheingeschäfte einer Maschinenhandelsfirma bescherten dem Tochterinstitut der Norddeutschen Landesbank einen Schaden von rund 130 Millionen Euro. Die Nord LB war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen./jan/DP/nl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???