Navigation

PRESSE/RTL erwägt Verkauf des britischen Senders Five

Dieser Inhalt wurde am 27. Mai 2010 - 10:06 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Europas grösster Fernsehkonzern RTL erwägt laut einem Zeitungsbericht den Verkauf des defizitären britischen Fernsehsenders Five. "Es gibt eine Reihe von Interessenten", berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Donnerstag) aus Branchenkreisen. Geprüft würden verschiedene Optionen, die neben dem Verkauf auch einen Zusammenschluss mit einem Konkurrenten vorsehen. Skeptiker bezweifelten, dass sich für den verlustbringenden Sender ein nennenswerter Kaufpreis erzielen liesse, schreibt das Blatt. Ein Unternehmenssprecher wollte sich der Zeitung gegenüber nicht zu dem Thema äussern.
RTL-Vorstandschef Gerhard Zeiler hatte in der Vergangenheit mehrfach darauf hingewiesen, dass er im schwierigen britischen Fernsehmarkt weiteren Konsolidierungsbedarf sieht. Die RTL Group gehört zu über 90 Prozent dem Gütersloher Bertelsmann-Konzerns.
Als mögliche Interessenten für Five kommen dem Bericht zufolge unter anderem ITV, der Marktführer im frei empfangbaren werbefinanzierten Fernsehen, und der ebenfalls werbefinanzierte halbstaatliche Sender Channel 4 in Frage. Beiden Wettbewerbern machen aber ebenfalls rückläufige Werbeeinnahmen sowie die wachsende Dominanz der öffentlich-rechtlichen BBC und des privaten Bezahlsenders Sky zu schaffen. Als Wunschkandidat von RTL gilt Channel 4. Gespräche über einen Schulterschluss waren 2009 ergebnislos verlaufen. RTL und seine Vorgängerunternehmen sind bei Five seit Mitte der neunziger Jahre engagiert./dct/nmu/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?