Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Private Equity Holding: Änderung im VR steht bevor - Ausschüttung 2 CHF/Aktie

Zug (awp) - Der bisherige Verwaltungsrat der Private Equity Holding AG, Patrick Schildknecht, wird sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Als neuer Kandidat werde Bernhard Schürmann zur Wahl an der Generalversammlung (GV) am 14. Juni 2011 vorgeschlagen, teilte die Beteiligungsgesellschaft am Montagabend mit. Derweil unterstützt der Verwaltungsrat die von der Aktionärsgruppe Mantra Investissement SCA und Guy Wyser-Pratte vorgeschlagenen vier Kandidaten nicht.
Zudem werde die im vergangenen Jahr beschlossene Ausschüttungspolitik fortgesetzt, heisst es weiter. Es werde eine steuerfreie Ausschüttung von 2 CHF je Aktie aus der Reserve für Kapitaleinlagen vorgeschlagen. Zudem schlägt der Verwaltungsrat vor, 209'500 Namenaktien, die in den letzten Jahren von der Gesellschaft über die Börse erworben wurden, zu vernichten.
Auch weitere Anträge der Aktionärsgruppe Mantra Investissement SCA und Guy Wyser-Pratte würden durch den Verwaltungsrat nicht unterstützt. Beispielsweise der GV 2012 eine Agio-Ausschüttung oder eine Kapitalherabsetzung durch Herabsetzung des Nennwertes vorzuschlagen. Dies werde als Schritt in Richtung einer stillen Liquidation der Gesellschaft interpretiert.
dm

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.