Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Private Equity Holding AG (PEH) weist für das erste Quartal 2010/11 (per Ende Juni) einen Gewinn von 13,29 Mio EUR aus, nach einem Fehlbetrag von 8,65 Mio EUR in der entsprechenden Vorjahresperiode. Erträgen von 5,36 (VJ 1,29) Mio EUR standen dabei Aufwendungen von 5,37 (2,98) Mio EUR gegenüber.
Der Periodenverlust beläuft sich so auf 0,09 (4,28) Mio EUR. Zum Überschuss kommt es aus einer Höherbewertung von 13,29 Mio EUR aus zum Verkauf stehenden Aktiven. Der den Aktionären zurechenbare Verlust wird an dem am Freitag publizierten Quartalsbericht mit 0,09 (4,37) Mio EUR angegeben. Inklusive Höherbewertung resultiert für die Aktionäre ein Gewinn von 13,28 Mio EUR (VJ Verlust 8,65 Mio).
Per Ende Juni 2010 stand der Net Asset Value (NAV) pro Aktie der Private Equity Holding AG bei 56,88 EUR. Gegenüber dem Stand per Ende März entspreche dies einem Zuwachs von 7,1% in EUR, hiess es weiter. Über die letzten drei Jahre, welche massgeblich von der Finanzkrise geprägt waren, sei der NAV (in EUR) pro PEH-Aktie um insgesamt 39,3% gestiegen. Der Discount zwischen NAV und Aktienkurs betrage aktuell 50,0%.
Zum Ende der Berichtsperiode standen Beteiligungen von 198,15 Mio EUR zum Verkauf, nach 179,00 Mio per Ende März. Die liquiden Mittel werden mit 17,20 (22,68) Mio EUR ausgewiesen. Das Eigenkapital beläuft sich auf 220,29 (206,76) Mio EUR.
ra/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???