Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WHITE PLAINS (awp international) - Neuer Umbruch beim Radio- und Fernsehveteranen ITT: Der wandlungsfähige US-Mischkonzern spaltet sich in drei eigenständige Unternehmen auf: Rüstung, Wassertechnik sowie Zulieferteile für Flugzeuge, Züge und Autos. Die einzelnen Geschäftsfelder könnten solo besser wachsen, begründete Konzernchef Steve Loranger am Mittwoch den jüngsten Einschnitt in der fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte.
Die ITT Corp. wurde 1920 als International Telephone and Telegraph Corporation gegründet und wuchs rasant. Radios oder Fernseher von ITT Schaub Lorenz standen in der Nachkriegszeit in vielen deutschen Wohnzimmer. Das Konglomerat verleibte sich im Laufe der Jahre mehr als 350 Firmen ein. ITT stiess ins Hotelgeschäft vor (Sheraton), vermietete Autos (Avis) und machte in Versicherungen (Hartford Insurance).
Ende der 1970-er drehte die Konzernführung das Rad zurück: Sie stiess Geschäftsfelder ab, die Unterhaltungselektronik landete zwischenzeitlich bei Nokia , die Telekommunikationstechnik ging in der heutigen Alcatel-Lucent auf. Der Umbau gipfelte 1995 in der ersten Konzernaufspaltung. Die heutige ITT Corp. hat rund 40.000 Mitarbeiter; Schwerpunkt ist das Rüstungsgeschäft./das/DP/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???