Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

RATING: Moody's droht USA mit Entzug der Bestnote - Druck auf Regierung steigt

NEW YORK (awp international) - Im Poker um die Schuldengrenze in den Vereinigten Staaten und den notwendigen Abbau des Staatsdefizits bekommt die Regierung jetzt zusätzlichen Druck durch die Ratingagentur Moody's. Diese droht damit, die Einstufung der Kreditwürdigkeit auf den Prüfstand zu stellen, wenn es in den kommenden Wochen keine Fortschritte im Gezerre um das Schuldenlimit gibt. Falls dieses nicht angehoben werde, steige das Risiko, dass die USA zumindest für kurze Zeit ihre Rechnungen nicht bezahlen können. Dann könne es sein, dass die Bestnote für Kreditwürdigkeit entzogen wird, hiess es in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Studie. Sollte die Obergrenze für die Staatsverschuldung angehoben werden, werde die Einstufung "Aaa" bestätigt - zumindest kurzfristig. Die Moody's-Experten ermahnten die Regierung bei allen Verhandlungen über die Schulden den langfristigen Abbau im Blick zu haben. Andernfalls könnte der Ausblick für die Bewertung auf "negative" gesenkt werden./zb/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.