Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Reiten: Schweizer Podestplatz am CSI

Pius Schwizer nimmt die Hürden.

(Keystone)

Erster Erfolg für die Schweizer Springreiter am CSI in Zürich: Im Zeitspringen nach Wertung C erreichte Pius Schwizer einen Podestplatz. Er musste sich in der Rahmenprüfung auf Crazy d'Or in 48,54 einzig von Helena Weinberg auf Silas geschlagen geben und endete damit auf Platz Zwei.

Schwizer gelang bei seiner zweiten Teilnahme am prestigeträchtigen CSI Zürich erstmals der Sprung aufs Podest. An der letzten Schweizer Meisterschaft in Müntschemier war er Vierter geworden.

Die Deutsche Weinberg war in Abwesenheit von Lesley McNaught die erfolgreichste Frau am CSI. Sie gewann Gold in 47,67.

Deutsche stark

Hochklassigen Sport bot das Zweiphasenspringen, die 2. Qualifikations-Prüfung für die Hauptprüfung vom Freitag, das Mercedes Swiss Masters. Mit Lars Nieberg auf Esprit und Otto Becker auf Filias belegten zwei Reiter der siegreichen deutschen Olympia-Equipe die Ränge 1 und 3. Zwischen die beiden schob sich der dreifache Europameister Michael Whitaker (Gb) auf Handel.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×