Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Rekordverkauf von Reka-Checks

(Bild: reka)

Der Verkauf von Reka-Checks hat im letzten Jahr um 35 Mio. Franken zugenommen, damit wurde eine Rekordmarke von 406 Mio. Franken erreicht. Dir Reka kann mit diesem Rekordergebnis 1,7 Mio. Franken in die Ferienhilfe stecken.

In den letzten fünf Jahren konnte der Verkauf der Reka-Checks um 26 Prozent gesteigert werden. Wie die Schweizer Reisekasse Reka am Mittwoch (03.01.) weiter mitteilte, wurden im vergangenen Jahr für total 398,5 Mio. Franken (plus 8,4 Prozent) Reka-Checks im Tourismus und Verkehr an Zahlung genommen. Rund 6000 Betriebe aus dem Schweizer Tourismus und Verkehr nehmen Reka-Checks als Zahlungsmittel entgegen.

Die Reka ist nach eigenen Angaben der zweitgrösste Anbieter von Ferienwohnungen in der Schweiz und erzielte insgesamt knapp 1,2 Millionen Logiernächte. Der gute Geschäftsverlauf ermögliche es der Reka, für die Ferienhilfe 1,7 Mio. Franken aufzuwenden und 40'000 Ferientage für einkommensschwache Familien zu finanzieren, hiess es. Reka-Checks werden vor allem via Arbeitgeber, 2'300 Firmen geben sie ab, und bei den Gewerkschaften verkauft.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×