Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Der französische Automobilkonzern Renault will in diesem Jahr wieder einen Gewinn erwirtschaften. "Was den Gesamtkonzern angeht, also inklusive Nissan, werden wir auf jeden Fall schwarze Zahlen schaffen", sagte der Chef der Renault-Nissan-Allianz Carlos Ghosn dem "Manager Magazin" (Erscheinungsdatum 24. September). Aber auch die Marke Renault allein soll Ghosn zufolge im laufenden Jahr insgesamt wieder profitabel sein.
Im vergangenen Jahr fiel bei dem in Boulogne-Billancourt bei Paris ansässigen Unternehmen ein Verlust von mehr als drei Milliarden Euro an. Renault hält gut 44 Prozent an Nissan. Umgekehrt ist der japanische Autobauer mit 15 Prozent an Renault beteiligt.
Über die Erhöhung der Beteiligung an Daimler denkt Ghosn derzeit nicht nach. "Nein, das haben wir nicht vor", sagte der Manager. Die im Frühjahr zwischen beiden Unternehmen getroffene Kooperationsvereinbarung wurde durch eine Überkreuzbeteiligung von jeweils rund drei Prozent besiegelt. Daimler und Renault wollen bei Kleinwagen und Motoren zusammenarbeiten.
Darüber hinaus sei die gemeinsame Nutzung von Komponenten für Elektroautos denkbar. "Das ist beabsichtigt. Es ergibt Sinn, bei Elektromotoren und Batterien zusammenzuarbeiten." Einen konkreten Zeitplan gebe es aber noch nicht, sagte Ghosn. Renault-Nissan treibt die Entwicklung von Elektroautos offensiv voran und will die Produktionskapazität für elektrisch angetriebene Wagen laut Magazinbericht bis 2012 auf halbe Million Fahrzeuge jährlich erhöhen./dct/fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???