Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto will im laufenden Geschäftsjahr mehr Eisenerz fördern als noch im Vorjahr. Für 2011 peile das Unternehmen weiterhin eine Produktion von mehr als 240 Millionen Tonnen an, teilte Rio Tinto am Dienstag mit. Im vergangenen Jahr hatte der Bergbaukonzern 239 Millionen Tonnen des Erzes gefördert.
Rio Tinto erwartet wie auch die meisten anderen grossen Minenbetreiber eine steigende Nachfrage vor allem aus der boomenden Stahlbranche in Asien. Die grössten Kunden für Erze kommen aus China und Japan. In den kommenden fünf Jahren will der britisch-australische Konzern mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar in den Ausbau der Minen stecken. Das Geschäft mit Eisenerz trägt rund 73 Prozent zum Konzerngewinn bei, beim Konkurrenten BHP Billiton sind es gerade mal 40 Prozent./FX/mne/fn/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???