Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Meldung erweitert um Details, Analystenkommentare und Aktienkurs)
Basel (awp) - Die Roche Holding hat mit dem Hedgehog-Signalweg-Inhibitor Vismodegib gute Ergebnisse in einer Phase-II-Studie erzielt. Der Produktkandidat habe in einer zulassungsrelevanten Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem Basalzellkarzinom die primären Endpunkte erreicht, teilte der Pharmakonzern am Montag mit. Eine vorläufige Sicherheitsbewertung habe zudem ergeben, dass die häufigsten Nebenwirkungen den früheren Erfahrungen mit Vismodegib (RG3616/GDC-0449) entsprochen hätten. Eine eingehende Sicherheitsbeurteilung sei noch im Gang.
Das Basalzellkarzinom ist eine schwere Form von Hautkrebs, die potenziell lebensbedrohend ist und für die noch keine zugelassene Therapieform besteht. Die Studienergebnisse sollen an einer medizinischen Fachtagung vorgestellt werden.
Roche testet Vismodegib in einer weiteren Phase-II-Studie bei Patienten mit operierbaren Formen des Basalzellkarzinoms. Diese Studie ist im Oktober 2010 angelaufen.
Der Hedgehog-Signalweg spielt gemäss Mitteilung bei der Regulation des normalen Wachstums und der Entwicklung in den frühen Lebensstadien eine wichtige Rolle und ist später im Erwachsenenalter weniger aktiv. Bei verschiedenen Krebsarten seien jedoch Mutationen in dem Signalweg zu beobachten, die die Signalgebung beeinflussen würden. Eine krankhaft überaktive Signalgebung im Hedgehog Signalweg spiele bei den meisten Basalzellkarzinomen eine Rolle, heisst es weiter.
Fortgeschrittenes Basalzellkarzinom sei eine kleine Indikation, kommentiert Andrew Weiss von der Bank Vontobel. Er hat die Erträge aus diesem Anwendungsgebiet nicht gesondert in seine Berechnungen einfliessen lassen. Den Roche GS bewertet er so unverändert mit "Buy" (Kursziel: 170 CHF). Dieser notiert am Montag kurz nach Börseneröffnung um 0,6% höher auf 126,10 CHF. Damit kann der Titel trotz guter Neuigkeiten allerdings nicht mit dem SMI (+1,1%) oder Novartis (+0,8%) Schritt halten.
rt/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???