Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Meldung um Kommentare und Aktienkurs ausgebaut)
Basel (awp) - Der Pharmakonzern Roche übernimmt die privat gehaltene amerikanische Gesellschaft BioImagene und erweitert damit das Geschäft der gewebebasierten Krebsdiagnostik. Die Roche-Tochtergesellschaft Ventana zahle für die Übernahme insgesamt rund 100 Mio USD auf schuldenfreier Basis. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und werde voraussichtlich in den kommenden Wochen abgeschlossen werden.
BioImagene ist einer Mitteilung vom Montag zufolge ein führender Anbieter von Laborlösungen für die digitale Pathologie. Dabei werden bildgebende Verfahren zur Untersuchung von Gewebeproben auf digitalisierten Objetktträgern eingesetzt. Die hochauflösenden digitalen Bilder von Gewebeschnitten können im Vergleich zu den mit dem Mikroskop untersuchten traditionellen Glasobjektträger am Computer schneller verarbeitet und leichter archiviert werden.
Damit habe Roche einen weiteren Schritt in Richtung personalisierter Medizin unternommen, urteilt die Zürcher Kantonalbank (ZKB) in einer ersten Stellungnahme. Die Akquisition sei jedoch "neutral" für den Aktienkurs zu werten.
Die Roche-Bons tendieren am Montag um 09.30 Uhr 0,2% leichter auf 139,40 CHF, während der Gesamtmarkt (SMI) mit minus 0,03% knapp gehalten notiert.
ra/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???