Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pleasanton (awp) - Die Roche Holding AG und die amerikanische Pharmafirma Merck & Co., Inc. haben über Tochtergesellschaften eine Forschungszusammenarbeit vereinbart. Durch die Zusammenarbeit erhalte Merck Zugang zu einem sich in der Entwicklung befindenden "AmpliChip p53"-Test. Mit dem Test sollen Mutationen beim Gen p53, das Tumore unterdrücke, festgestellt werden, teilte Roche am Mittwochabend mit. Dadurch sollen Patientengruppen bestimmt werden, die besser auf gewisse - sich ebenfalls noch in Entwicklung befindende - Therapien ansprechen sollen, heisst es weiter.
rt/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???